Mensch und Umwelt

IKEA möchte überall ein guter Nachbar sein und übernimmt Verantwortung für die Gemeinschaft. Aus diesem Grund werden wir in Kaarst das Café Buxbaum erhalten und als Treffpunkt für die Menschen in Kaarst weiter ausbauen. Wir planen dort mit Hilfe lokaler Kooperationspartner u.a. ein Repair-Café (betrieben von einem Seniorenverein), ein integratives Künstleratelier (Café Einblick Kaarst) und einen professionellen Bandproberaum (Musikschule Koll).

Vom Café Buxbaum aus gelangen die Besucher über ein begehbares Dach – mit vielen inspirativen Ein- und Ausblicken – zum Dachcafé. Dort gibt es eine Kunden- und eine Mitarbeiterterrasse zum Verweilen und Entspannen. In dem einzigartigen Dachcafé können sich unsere Besucher treffen, entspannen oder in Ruhe ihre Küche planen, und unsere Mitarbeiter ihre Pause genießen. Damit möchte IKEA Kaarst ein angenehmes und entspanntes Einkaufserlebnis bieten. Bei IKEA Food werden wir auch frisch zubereitetes, gesundes Essen mit regionalen Produkten und Speisen anbieten.

Im Außenbereich setzt IKEA in Kooperation mit dem NABU auf ein innovatives Outdoorkonzept mit viel Grün, einem Grillplatz und verschiedenen Spiel- und Sportmöglichkeiten wie beispielsweise ein Basketballfeld für Kunden und Mitarbeiter. Für die IKEA Mitarbeiter gibt es außerdem einen Relax- und einen Sportraum.

Tageslicht spielt eine große Rolle im Sustainable Store – hier setzt IKEA erstmals auf ein integriertes Tageslichtkonzept, um den Kunden und Mitarbeitern eine besondere Wohlfühl-Atmosphäre zu bieten. Mit Hilfe großer Glasflächen und einem lichtdurchlässigen Dach ist es angenehm hell über das ganze Jahr.

Vor dem Eingang wird es einen größeren Platz („Plaza“) mit Aufenthaltsqualität geben, wo wir unser Outdoor-Sortiment vorstellen. In der Möbelausstellung und Markthalle werden nachhaltige Produkte wie ein roter Faden den Besucher begleiten. Damit möchten wir unseren Kunden und Mitarbeitern helfen, ein nachhaltigeres Leben zu Hause zu führen.

Wichtig ist uns auch eine perfekte Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. An diesem Konzept wird aktuell zusammen mit dem Fraunhofer Institut gearbeitet. Zudem ist IKEA Kaarst an das internationale Radwegenetz angebunden. Auch E-Mobilität spielt eine große Rolle für Kaarst – es wird so genannte Schnellade-Stationen für Elektroautos und E-Bikes geben, so dass unsere Kunden ihre E-Fahrzeuge bequem während des Einkaufs aufladen können.

 

Zurück zum Bürgerforum